Nutzungs- und Teilnahmebedingungen der PACTi GmbH

Die PACTi GmbH, Veilchenweg 22c, 22529 Hamburg, (im folgenden „PACTi“ genannt) betreibt einen Service zur Durchführung von Selbstverpflichtungsverträgen (commitments) im Internet zur Nutzung durch private Endverbraucher. PACTi betreut Endverbraucher bei der Verwirklichung von Selbstverpflichtungen über die Internetseite "PACTi.de" nach vorheriger Anmeldung des Nutzers bei PACTi. PACTi ist ein reines Dienstleistungsangebot zur Unterstützung von selbst gesetzten Zielen. PACTi dient nicht der Vermittlung von Gewinnspielen gleich welcher Art. Die Erfolgschancen bei einem Commitment hängen nicht von dem Erwerb von Waren oder Dienstleistungen ab. Es gelten die nachfolgenden Nutzungs- und Teilnahmebedingungen:

1. Allgemeines: Nach erfolgreicher Anmeldung bei PACTi.de bietet PACTi dem Nutzer die Möglichkeit für unterschiedliche persönliche Ziele Selbstverpflichtungsverträge (commitments) abzuschließen. Der Nutzer definiert im Rahmen eines abstrakten Schuldversprechens sein persönliches Ziel und legt die Höhe seiner Zahlungsverpflichtung für den Fall des Scheiterns selbst fest. Durch die Abgabe des abstrakten Schuldversprechens wird ein einseitig verpflichtender Vertrag begründet, durch den sich der Nutzer zu einer Leistung verpflichtet, die von ihrem sachlichen Rechtsgrund losgelöst ist. Der Nutzer kann zudem die begünstigte Zahlungsempfängerin (gemeinnützige Organisation) für den Fall des Scheiterns selbst bestimmen, und Schiedsrichter und Supporter für seine Challenge benennen.

2. Registrierung, Teilnahme

2.1 Zur Teilnahme am Service von PACTi berechtigt sind alle Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahmeanmeldung mindestens 18 Jahre alt sind und ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben.

2.2 Die Registrierung durch den Nutzer auf der Plattform "PACTi.de" ist Voraussetzung für die Nutzung von PACTi. Mit der Registrierung erklärt der Nutzer sein Einverständnis zur EDV-gestützten Speicherung der Angaben im Nutzerprofil. Nach Registrierung erhält der Nutzer einen eigenen Account für die private Nutzung von PACTi.de eingerichtet.

2.3 Der Nutzer verpflichtet sich zur richtigen und vollständigen Angabe der von PACTi bei der Anmeldung abgefragten Daten, die von ihm im Falle von Änderungen auf dem jeweils aktuellen Stand zu halten sind.

2.4 Im Zuge der Registrierung muss der Nutzer eine eindeutige Kombination aus Benutzername und Passwort bestimmen („Zugangsdaten"). Der Nutzer hat die Zugangsdaten geheim zu halten und sein Passwort regelmäßig zu ändern. Die Überlassung der Zugangsdaten an Dritte ist nicht gestattet.

2.5 PACTi hat das Recht, solche Teilnehmer von den Dienstleistungen auszuschließen, die gegen diese Nutzungs- und Teilnahmebedingungen verstoßen. Dies betrifft insbesondere Manipulationen oder Manipulationsversuche des Anmeldevorgangs, oder Versuche, in unlauterer Weise die Commitments zu beeinflussen.

3. Vertragsschluss, Laufzeit

3.1 Mit Anmeldung bei PACTi.de schließt der Nutzer einen Dienstleistungsvertrag mit der PACTi GmbH über die Nutzung der website "PACTi.de" und der damit verbundenen Dienstleistungen zur Durchführung der Commitments von PACTi.

3.2 Die Vertragslaufzeit richtet sich nach den Vorgaben des Nutzers für den von ihm festgelegten Zeitraum seiner Selbstverpflichtung. Der Dienstleistungsvertrag endet automatisch mit Ende des zuletzt ablaufenden Selbstverpflichtungsvertrages und kann jeweils durch eine neue Selbstverpflichtung um den entsprechenden Zeitraum der neuen Selbstverpflichtung verlängert werden.

3.2 Das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Die Nichtdurchführbarkeit eines Commitments aus gesundheitlichen Gründen, die zur Aufhebung des jeweiligen Commitments führt, berechtigt nicht zur außerordentlichen Kündigung des Dienstleistungsvertrags mit PACTi.

4. Kosten

4.1 Für die Dienstleistungen von PACTi stehen dem Nutzer zwei Modelle für das Nutzungsentgelt zur Wahl:

a. Der Nutzer zahlt vor Beginn eines Commitments eine Startgebühr in Höhe 4,90€, die jeweils mit Bestätigung einer jeden Selbstverpflichtungserklärung fällig wird. Im Falle des Scheiterns eines Commitments werden zusätzlich 19,5% Transaktions- und Abwicklungsgebühr auf den vom Nutzer festgesetzten Selbstverpflichtungsbetrag erhoben und in dieser Höhe dem Zahlungsmittel des Nutzers belastet.

b. Der Nutzer zahlt vor Beginn des Commitments keine Startgebühr, sondern es wird erst nach Zeitablauf eines Commitments eine Service-Pauschale von 7,90€ erhoben. Im Falle des Scheiterns eines Commitments werden zusätzlich 19,5% Transaktions- und Abwicklungsgebühr auf den vom Nutzer festgesetzten Selbstverpflichtungsbetrag erhoben und in dieser Höhe dem Zahlungsmittel des Nutzers belastet.

4.2 Der Mindesteinsatz eines Selbstverpflichtungsbetrags für ein Commitment, unabhängig von Laufzeit und Anzahl von Intervallen liegt bei 20€.

4.3 Sämtliche Kosten des Geldverkehrs trägt der Nutzer.

4.4 Im Falle von Rücklastschriften ist PACTI berechtigt, die Lastschrift für die jeweils fällige Zahlungsverpflichtung ein weiteres Mal einzureichen. In einem solchen Fall ist der Nutzer verpflichtet, die durch die Rücklastschrift entstehenden Kosten zu erstatten. Weitergehende Forderungen sind vorbehalten. Dem Nutzer wird die Möglichkeit eingeräumt, den Nachweis zu führen, dass durch die Rücklastschrift geringere oder gar keine Kosten entstanden sind.

5. Zahlweise

5.1 Das Nutzungsentgelt wird zu dem vom Nutzer unter Ziffer 4.1 gewählten Zeitpunkt der Kreditkarte des Nutzers oder des von ihm benannten Bankkontos oder Paypal belastet bzw. eingezogen.

5.2 PACTi behält sich vor, einzelne Zahlungsarten in der Zukunft ein- bzw. auszuschließen

6. Commitments:

6.1 PACTi bietet verschiedene Commitments im Rahmen einer Vorauswahl an. Die genaue Definition von Dauer und Umfang eines gewählten Commitments obliegt jedoch dem Nutzer selbst. Die Ausführung der jeweiligen Commitments obliegt alleine den teilnehmenden Nutzern und ihren Unterstützern sowie der Mitwirkung von benannten Gutachtern/Schiedsrichtern.

6.2 PACTi stellt nur die technische Plattform für die Teilnahme des Nutzers sowie die Annahme von Commitments, die Vermittlung von Unterstützern und die anschließende Abwicklung der Einlösung der Zahlungsversprechen.

6.3 PACTi behält sich das Recht vor, Commitments ganz oder in Teilen abzubrechen. Dies gilt insbesondere, wenn eine ordnungsgemäße Durchführung eines Commitments, insbesondere bei Vorliegen technischer oder rechtlicher Mängel, nicht möglich ist.

6.4 Finanzielle Ansprüche aus Commitments sind nicht übertragbar. Sämtliche mit einem Zahlungsversprechen einhergehende Folgekosten sind vom Begünstigten selbst zu tragen.

7. Zielerreichung, Ermittlung der Begünstigten, Zahlungspflicht

7.1 Die jeweiligen Commitments enden zu den im jeweiligen Selbstverpflichtungsvertrag angegebenen Termin.

7.2 In Bezug auf das Erreichen des Ziels oder das Vorliegen eines Scheiterns zählt nur der Status eines Commitments am festgelegten Endtermin.

7.3 Eine nur teilweise Durchführung von Commitments erfolgt nicht. Ein vorzeitiges Beenden eines Commitments ist nicht zulässig, es sei denn: es liegen im Falle von Commitments im Fitnessbereich nachweislich krankheitsbedingte Gründe vor.

7.4 Die Zahlungsverpflichtung gegenüber der im Commitment benannten begünstigten gemeinnützigen Organisation entsteht mit der Feststellung des Scheiterns eines Commitments. PACTi wird vorbehaltlich des vorherigen Eingangs des im Commitment festgesetzten Zahlungsbetrags bei PACTi, den Zahlungsbetrag an die begünstigte gemeinnützige Organisation auszahlen.

7.5 Der Rechtsweg zur Durchsetzung der Zahlungsansprüche aus einem Commitment ist ausgeschlossen.

8. Gewährleistung:

8.1 Aus technischen Gründen kann PACTi keine Gewähr für die permanente Erreichbarkeit per E-Mail oder für die Erreichbarkeit der URL (http://www.PACTi.de) übernehmen. PACTi übernimmt keine Gewähr, dass der PACTi-Service jederzeit abrufbar und fehlerfrei ist. Außerdem übernimmt PACTi keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der über das Internet transportierten Daten. Der Teilnehmer nutzt das Internet auf eigene Gefahr und unterliegt dabei den national oder international geltenden Gesetzen und Vorschriften. Gesonderte Gewährleistungs- oder Garantiezusagen von PACTi bleiben unberührt.

8.2 Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die PACTi nicht zu vertreten hat und die Leistung nicht nur vorübergehend wesentlich erschweren oder unmöglich machen (hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen usw., auch wenn sie bei Subunternehmern eintreten), hat PACTi nicht zu vertreten. Sie berechtigen PACTi, die Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben.

9. Haftung, allgemein

9.1 PACTi haftet für vorsätzlich oder grob fahrlässig von ihr, ihren Organen, leitenden Angestellten oder Mitarbeitern verursachte Schäden. Handelt es sich um die Verletzung von Vertragspflichten, deren Erfüllung für die Erreichung des Vertragszweckes unverzichtbar ist, das Fehlen zugesicherter Eigenschaften oder Personenschäden infolge unerlaubter Handlung, haftet PACTi in jedem Fall zurechenbaren Verschuldens.

9.2 PACTi haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit unbegrenzt nach den gesetzlichen Vorschriften. Bei einfacher Fahrlässigkeit wird die Haftung ausgeschlossen, soweit weder eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde, noch Leib oder Leben verletzt wurden oder ein Fall des Verzuges oder der Unmöglichkeit vorliegt. Unberührt bleiben Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie aus Produzentenhaftung.

9.3 PACTi haftet nicht für falsche Informationen, die von Nutzern, Gutachtern und Supportern, hervorgerufen oder verbreitet werden und die mit der Aussendung von Informationen über PACTi im Zusammenhang stehen.

9.4 PACTi haftet nicht für Angebote von Dritten die auf der Plattform von PACTi oder auf den Plattformen der Sponsoren oder Medienpartner von PACTi beworben werden bzw. wurden. Alle Verlinkungen zu externen Inhalten sind als unverbindlicher Hinweis anzusehen und müssen daher vom Inhalt und Informationsgehalt nicht vollständig sein.

9.5 In jedem Fall ist die Haftung von PACTi der Höhe nach beschränkt auf den im Rahmen der Selbstverpflichtung erbrachten Einsatz des Nutzers.

9.6 Der Nutzer hält PACTi und alle mit ihr verbundenen Unternehmen frei von Verlusten, Schäden und Forderungen Dritter, die PACTi oder den mit ihr verbundenen Unternehmen aufgrund oder im Zusammenhang mit einer Vertragsverletzung entstehen. Diese gilt insbesondere auch für mittelbare und Folgeschäden sowie entgangenen Gewinn.

10. Haftungsausschluss, Commitments mit Fitness-/Gesundheitsbezug

10.1 Dem Nutzer ist bewusst, dass er allein für alle Verluste, Schäden, Krankheiten, Verletzungen oder Tode von Personen oder Sachbeschädigungen die sich auf sein Commitment beziehen oder durch die Bemühungen des Nutzers im Zusammenhang mit dem Commitment entstanden sind, verantwortlich ist.

10.2 Jegliche Haftung von PACTi ist ausgeschlossen wenn beim Nutzer eine Anorexie oder Bulimie, eine Atemwegserkrankung, ein Herzleiden oder eine andere Erkrankung, die die Selbstverpflichtung der Gesundheit abträglich machen würde, vorliegt.

10.3 Die Informationen und Berichte über die Zielerreichung, die von PACTi erstellt werden, sollten nicht als ein Ersatz für Arztbesuche, ärztliche Einschätzungen oder Behandlungen interpretiert werden. Der Nutzer erkennt an, dass PACTi keine Kenntnisse über seine gesundheitliche Verfassung hat und dass der Nutzer allein dafür verantwortlich ist zu erkennen, ob die Selbstverpflichtung ein gesundheitliches oder andersartiges Risiko für ihn darstellt. Der Nutzer wird dazu angehalten und ihm wird geraten den Rat eines Arztes einzuholen bevor er einen Gesundheits- oder Fitnessvertrag eingeht. Gesundheits- und Fitnessverträge sind nicht dafür gedacht, von Personen genutzt zu werden, die gesundheitlich eingeschränkt oder schwanger sind. Schwangere Frauen und Personen, die gesundheitlich eingeschränkt sind, sind ausdrücklich gewarnt einen professionellen ärztlichen Rat einzuholen bevor sie eine Gesundheits- oder Fitnessselbstverpflichtung eingehen.

11. Nutzungsrechte, Urheberrechte

11.1 Die Inhalte unter PACTi.de sind urheberrechtlich geschützt. Der Nutzer erhält an diesen Inhalten ein einfaches Nutzungsrecht soweit dieses zur Nutzung der Internetseiten von PACTi sowie den vermittelten Commitments notwendig ist. Eine Übertragung dieser Rechte auf Dritte ist ausgeschlossen.

11.2 Eigentums- und Urheberrechte an solchen Inhalten, die über PACTi.de angezeigt oder auf die zugegriffen wird, liegen bei den jeweiligen Eigentümern dieser Inhalte. Solche Inhalte können durch Urheberrechte oder andere Schutzrechte bzw. Verträge geschützt sein und Nutzungsbestimmungen von dritten Rechteinhabern unterliegen. PACTi gewährt ausdrücklich keinerlei Rechte zur Nutzung solcher Inhalte und kann auch nicht gewährleisten, dass solche Inhalte verfügbar bleiben.

11.3 Kein Nutzer darf im Rahmen des Gebrauchs von PACTi.de gegen gesetzliche Verbote oder die guten Sitten verstoßen oder Rechte Dritter, insbesondere Persönlichkeits-, Namens-, Kennzeichen-, oder Urheberrechte verletzen. PACTi wird jegliche Form der Verbreitung strafbarer Inhalte nicht tolerieren und bei Kenntnis unterbinden. PACTi ist nicht verpflichtet und auch nicht in der Lage, die Rechtmäßigkeit aller von den Nutzern gespeicherten Inhalte umfassend zu prüfen, behält sich aber in jedem Fall das Recht auf Prüfung und gegebenenfalls Löschung vor.

11.4 Datenschutz Personenbezogene Daten werden nur insoweit erhoben und verarbeitet, wie sie für die Durchführung dieses Vertrags und der jeweiligen Commitments im Rahmen des Angebots von PACTi notwendig sind. Der Nutzer willigt mit Bestätigung dieser Nutzungsbedingungen in die Erhebung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten ein. Hierzu gehören Alter, Geschlecht sowie die Email-Adresse, die der Nutzer bei Anmeldung hinterlegt hat. Diese Daten werden von PACTi oder einem von PACTi beauftragten Unternehmen verarbeitet. Mit Zustimmung des Nutzers werden dessen Daten an den jeweiligen Schiedsrichter oder Unterstützer übertragen. Im Übrigen erfolgt keine Weitergabe von personenbezogenen Daten an unbeteiligte Dritte. Der Nutzer kann diese Weitergabe der Daten jederzeit widerrufen. Einzelheiten hierzu finden sich gesondert in der Datenschutzerklärung.

12. Änderungsvorbehalt: PACTi behält sich das Recht vor, die vorliegenden Nutzungs- und Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen zu ändern. Sie werden von uns mindestens 4 Wochen vor Inkrafttreten der Änderungen über die jeweiligen Änderungen in Kenntnis gesetzt. Sofern Sie die geänderten Bedingungen nicht akzeptieren möchten, haben Sie das Recht, den Änderungen der Nutzungs- und Teilnahmebedingungen binnen 14 Tagen ab Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich per E-Mail, Telefax oder Brief zu widersprechen. Anderenfalls gelten die geänderten Bedingungen als genehmigt und die neue Version der Nutzungs- und Teilnahmebedingungen als akzeptiert. Sollte eine einzelne Änderung rechtlich unwirksam, nichtig oder aus sonstigen Gründen nicht durchsetzbar sein, wird dadurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Änderungen oder Bedingungen nicht berührt.

13. Salvatorische Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam, nichtig oder aus sonstigen Gründen nicht durchsetzbar sein, so bleibt hierdurch die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen im Übrigen unberührt. Stand November 2014

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (PACTi GmbH, Veilchenweg 22c, 22529 Hamburg, Tel, Fax, Email) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.